Klimatherapie

Klimatherapie der Neurodermitis am Toten Meer

Bei der Neurodermitis handelt es sich um eine genetisch bedingte, chronische Hautkrankheit, die durch:

  • • Starken Juckreiz gekennzeichnet ist. Andauerndes Kratzen schafft Hautveränderungen und Infektionen.
  • Psychologische und klimatische Faktoren spielen beim Krankheitsbild eine große Rolle.
Die Behandlung besteht aus Luft -und Sonnenbädern, Süßwasserbädern, bei intakter Haut später auch aus Meerwasserbädern. Die Therapie verläuft in " Phasen ", wobei die Anfangsphase der biologischen u. psychischen Anpassung an die neue Umgebung dient, an die neue Umwelt, das neue Klima und das Essen.

In Phase 2 kommen allmählich alle Heilfaktoren, die das Tote Meer zu bieten hat, einschließlich Meerwasserbäder, zum Einsatz.

In Phase 3 gilt es, die erzielten Ergebnisse zu festigen und zu stabilisieren und die Haut abzuhärten, um sie auf die bevorste­hende Rückkehr nach Hause vorzubereiten.

Feuchtigkeits- und fettzuführende Lotionen und Salben, kombiniert mit Ölbädern und bei Bedarf Antihistaminika, aber keine Kortison haltigen Medikamente unterstützen die Therapie. Die empfohlene Therapiedauer für Neurodermitis ist 4 Wochen.

Freimuth-Reisen GmbH • Lübbecker Strasse 170 • D-32429 Minden • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • Telefon 0571 / 20507 • Telefax 0571 / 87370

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok